Schweizer Fliegen – Mouches Suisses – Swiss Flies

Berühmte Schweizer Fliegenbinder: Charles Bickel

Charles Bickel

 

Charles Bickel beim Fliegenfischen an der Orbe bei Vallorbe, Schweizer Jura

 

"Mouches de Vallorbe" war seit 1920 der Inbegriff für Qualitätsfliegen aus der Schweiz. Der Metallarbeiter Charles Bickel, selbst ein leidenschaftlicher Fliegenfischer hatte sich um ca. 1920 selbständig gemacht und ein kleines Atelier zur Fliegenherstellung in Vallorbe (Schweizer Jura) gegründet. Swissflies hat die Fliegenbücher (Binderezepte und Musterfliegen) sowie sämtliche zugehörigen Rechte am 24.3.2013 vom letzten Besitzer gekauft. Lesen sie dazu auch den Blog von J.-P. Kauthen

Wir werden den interessierten Fliegenbindern hier auf diesen Seiten diesen Schatz schweizerischer Fliegenbindekunst vorstellen - als geschichtlichen Hintergrund und als Anregung zum Nachbinden.

Für unsere Kunden werden wir die besten Muster dieser historischen Schweizer Fliegen originalgetreu nachbinden- diese Fliegen sind heute noch genau so erfolgreich wie damals.

Jede gewerbliche Nutzung von Namen und Mustern ist hingegen ohne das schriftliche Einverständnis von Swissflies urheberrechtlich verboten.

 

Collection Mouches de Vallorbe

Sammlung "Mouches de Vallorbe" Hier klicken zum Vergrössern

Die Sammlung "Mouches de Vallorbe" 1918-1945

Die Sammlung "Mouches de Vallorbe" sind eigentlich die Musterbücher des Fliegenbindeateliers von Charles Bickel in Vallorbe.

Tausende von Fliegenmustern wurden ab 1918 mit verschiedensten Materialien entwickelt, sorgsam gebunden und einzeln in ein Buch sowie in einen Bundesordner Stück für Stück eingenäht und beschrieben.

Diese Fliegenbücher waren ein eigentliches Arbeitsinstrument des Ateliers, da die Fischereiartikelhändler die Fliegen nach Nummer bestellen konnten- und die Fliegenbinderinnen dank der Musterbücher in Vallorbe genau wussten, welche Fliegen mit welchen Materialien gebunden werden mussten.

 

Bereits publiziert:Flügelfliegen 1923 No. 151-198 - Mouches anglaises 1924 No. 301-324 - Maifliegen 1925 - Mouches de Genève 1927 - Mouches plumes perdrix (Rebhuhnhechelfliegen) 1928 - Mouches de Lucerne 1929

Die Fliegen sind in französisch beschrieben- nutzen Sie die Uebersetzung der Fliegenbinderbegriffe

Weitere schöne Fliegenmuster der Sammlung Mouches de Vallorbe werden demnächst hier für Sie publiziert (wir haben noch über 3000 unpublizierte Muster- noch viel Arbeit!).

 

Phoenix Silk Line

Historische Fliegen- mit klassischer Seidenschnur fischen- Phoenix Seidenschnur

Swissflies ist kein gewinnorientiertes Unternehmen. Eventuelle Gewinne werden für projektbezogene und politische Arbeit zugunsten unserer Gewässer sowie zum Ankauf und zur Konservierung von historischen Schweizer Fliegen verwendet. Nur so, und indem begabte Fliegenbinder von heute die erfolgreichen Muster von gestern nachbinden und fischen, kann diese einmalige Kulturgut vor Zerstörung und dem Vergessen bewahrt werden.

Weitere Hinweise auf bestehende Sammlungen historischer Schweizer Fliegen, Hinweise auf Fliegenbinder, Bilder, Bücher etc. sind willkommen.

Wenn sie von den Bildern und Bindeanleitungen profitieren konnten und diese Idee unterstützen wollen, sind eventuelle Spenden natürlich willkommen und werden verdankt.

 

Herzlichen Dank für jede Unterstützung

- jeder Unterstützer erhält für die nächste Bestellung 20% Rabatt (10 Fliegen bestellen- 12 erhalten)

Copyright Swissflies - Schweizer historische Fliegen. Jede gewerbliche Nutzung von Namen und Mustern ist ohne das schriftliche Einverständnis von Swissflies urheberrechtlich verboten.

 

Bewertungen zu swissflies.ch Webliste Schweiz

Copyright Swissflies 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017
Webdesign © Hurricane-Eye Entertainment, Paul Frischknecht